Aktuelles

LüftungsmodellAuch wenn der November ungewöhlich warm ist, hat die Heizperiode offiziell begonnen und in den meisten Gebäuden läuft die Heizung auf Hochtouren. Damit nun nicht die gesamte Heizenergie zum Fenster hinaus gelüftet wird, ist es wichtig sich in Erinnerung zu rufen wie wir effektiv unsere Räume lüften.

Mit unserem Lüftungsmodell können die verschiedenen Lüftungsvarianten sehr anschaulich demonstriert werden. Wir haben hierzu nun auch ein Video erstellt, das verständlich den Vorgang des Lüftens erklärt.

Zudem besteht auch weiterhin die Möglichkeit eines Vortrags zum Thema Lüften im Rahmen einer Lehrerkonferenz, Teambesprechung oder auch im Unterricht.
In der aktuellen Situation stellen wir dieses Angebot selbstverständlich auch gerne online zur Verfügung.
Sprechen Sie uns gerne an!

Logo01In unserem Downloadbereich finden Sie verschiedene Arbeitshilfen. Von Verbrauchsdiagrammen und Checklisten für Messungen, bis hin zu einer Themenzusammenstellung für Energie-AG’s sowie kleinen Experimenten. Schauen Sie sich gerne um. Sie haben das Passwort nicht parat? Melden Sie sich einfach kurz bei uns.

 

 

 

 

test2

„Das Risiko einer Übertragung von SARS-CoV-2 in Innenräumen lässt sich durch geeignete Lüftungsmaßnahmen reduzieren.“ So formulierte die Kommission Innenraumlufthygiene (IRK) am Umweltbundesamt ihr Papier.

Es beinhaltet konkrete Maßnahmen, wie mit welchen (gebäude-)technischen Voraussetzungen gelüftet werden sollte. Insbesondere eine hohe Frischluftzufuhr wird als notwendig erachtet, um potenzielle virushaltige Aerosole zu entfernen. Die Kommission verweist darauf, dass mithilfe von CO2-Sensoren die Lüftungsnotwendigkeit schnell erkannt und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden können.

Gerne möchten wir an dieser Stelle unsere CO2-Ampeln und Langzeit-CO2-Messgeräte zur Ausleihe anbieten, um in der aktuellen schwierigen Zeit den neuen Alltag in den Schulen und Kindergärten zu erleichtern.

Weitere Informationen zur Stellungnahme der IRK finden Sie hier.

mann

Mit Höchstpunktzahl hat die Paul-Gerhardt-Schule den Wettbewerb für sich entschieden, welche Ahlener Kitas und Schulen die besten sind beim Energiesparen. Die Prämie in Höhe von 850 Euro und eine Auszeichnung in der „Gold-Kategorie“ überreichte Bürgermeister Dr. Alexander Berger am Donnerstag den Schülerinnen und Schülern. 

„Toll, dass Ihr dazu beigetragen habt, die Umwelt ein bisschen besser zu machen“, dankte das Stadtoberhaupt den kleinen Klimaschützern und Energiesparfüchsen für ihr Engagement. Mit kleinen Kniffs wie das Ausschalten des Lichts in unbesetzten Räumen, den Stecker von Stand-by-Geräten herausziehen oder einfach das Fenster schließen, wenn die Heizung läuft, gelang es, die Kosten für Wärme und Strom an der Schule zu senken.

„Die Kinder haben aber noch viel mehr gemacht“, erwähnt Schulleiterin Julia Beier. 

Wenn Sie wissen möchten was, klicken Sie hier

(Quelle: https://www.ahlen.de/start/aktuelles/aktuelle/information/nachricht/aus-ahlen/paul-gerhardt-schule-ist-spitzenreiter-beim-energiesparen/, letzter Aufruf: 26.10.2020)